* Verkehrsminister Scheuer und die Funklöcher

Aus der Reihe „Tastatur nicht gefunden. Drücken Sie F1 zum Fortsetzen.“

Der Bayr.Rundfunk meldete am 2.4.2018:
„Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will gemeinsam mit den großen Anbietern die Löcher im deutschen Mobilfunknetz schließen.“

Ferner heißt es:
„Wir werden eine App entwickeln, die nach dem Modell von Staumeldern funktionieren soll“, sagte der auch für die digitale Infrastruktur zuständige Minister. Über diese App könnten die Bürger melden, wenn sie in ein Funkloch gerieten.

Facepalm!

Wir hoffen, die App merkt sich die GPS-Koordinaten und dass der Nutzer ein Funkloch melden will. Denn in einem Funkloch wird die App die Meldung nicht direkt übertragen können.

Teilen ...
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.