* Wenn Lautstärke Daten löscht (Rechenzentrum Brandschutz)

Gut, wenn der Brandschutz im Rechezentrum anspringt. Schlecht, wenn er so laut ist, dass dabei Festplatten kaputtgehen.

Was war passiert? In einem Rechenzentrum in Schweden sprang eine Brandschutzanlage an. Die Anlage blies dabei Löschgas mit Hochdruck durch verschiedene Ventile ins Rechenzentrum. Der dabei entstehende laute Pfeifton erzeugte zu starke Vibrationen in etlichen Festplatten und führte zu Ausfällen.

Es kam in der Folge zu Teil-Ausfällen eines Börsen-Teilsystems (Nasdaq-Nordic).
Betroffen waren Finanzmarktsysteme in Schweden, Finnland, Dänemark, Island und in drei baltischen Staaten.

Kommentar: Ein schöner Beweis, dass gut gemachtes Wistleblowing den Finanzmarktbereich durchaus in die Knie zwingen kann. 🙂

 

Teilen ...
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.