** Facebook’s Digitalwährung als globaler Standard?

Ohne Worte …

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Kryptogeld-Libra-Facebook-plant-die-Weltwaehrung-4449955.html

Kommentar:

Facebook bläst zum Angriff auf die Banken.

Wer nach dem NSA-Skandal und allen Folge-Erkenntnissen sein (digitales) Geld einem von Facebook mitgegründeten Zahlungsdienstleister anvertraut, der sollte sich über mögliche Folgen nicht beschweren. Die Blockchain mag vielleicht anonymisierbar sein,die Zahlung selbst (Paypal, Mastercard, VISA, handypayment) ist jedoch stets personenbeziehbar. China’s Sozialpunktesystem lässt grüßen, wenn man sein Geld demselben Unternehmen anvertraut, dass – via Facebookund WhatsApp – bestens über tägliche Neigungen, Hobbies, Bekannschaftsbeziehungen und politische/religiöse/gesellschaftliche Denkweisen des Kontoinhabers bescheid weiß.

Zitat: „Um das große Ziel einer digitalen Vollwährung zu erreichen, hat Facebook eine Allianz geschmiedet: die Libra Association und nicht Facebook selbst soll das Digitalgeld verwalten. Unter den aktuell 28 Mitgliedern sind die Finanzdienstleister Visa, Mastercard, Paypal und Stripe – was die Integration in andere Bezahlsysteme erleichtern dürfte. Darüber hinaus sind auch Vodafone und Ebay, die Reisebuchungs-Plattform Booking.com sowie der Musikstreaming-Dienst Spotify und die Fahrdienst-Vermittler Uber und Lyft an Bord. Zum Libra-Start im Jahr 2020 hoffe er auf mehr als 100 Mitglieder“.

 

Teilen ...