Archiv der Kategorie: Gesellschaft

* Kleinkinder und die Ertrinkungsgefahr in Pools, Gartenteichen, Planschbecken und Pfützen

Aus Anlass eines Vorfalls im entfernten Bekanntenkreis heute einmal ein komplett fachfremder, aber lesenswerter Artikel:

Thema: Wie schnell Kleinkinder ertrinken können, und warum. Dies passiert nicht nur im Pool, der Badewanne, der Regentonne, dem Gartenteich, sondern auch im flachen Babyplanschbecken oder sogar in einer 8cm-Pfütze.

https://www.zeit.de/1999/38/Der_stille_Tod_im_Planschbecken/seite-1
https://www.zeit.de/1999/38/Der_stille_Tod_im_Planschbecken/seite-2

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Asylstreit – vier ältere, lesenswerte Artikel

Angesichts 48 Stunden Non-Event-Berichterstattung (Anfang Juli 2018) in den Medien rund um CDU/CSU/Groko/Asyl hier vier ältere Artikel zum Thema, die zeigen, wie die politische und mediale Informationsgesellschaft die Themen verschlafen / ausgesessen bzw. wie Fahnen im Wind gedreht hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Debattenkultur versus Verschwörungstheorie-Vorwürfe

Schlagzeile mehrerer Onlineportale am 21.6.2018:
„Grüne werfen CSU Verschwörungstheorie der Grenzöffnung 2015 vor“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Benutzt die Kanzlerin die Migrationskrise zum Umbau der Eurozone nach ihrem Willen?

Kanzlerin Merkel hat am 19.6.2018 – den CDU/CSU-Streit bzgl. der Abweisung abgeschobener Migranten an den Grenzen (welche Grenzen überhaupt?) genutzt, um mit Frankreichs Präsident Macron quasi im Alleingang die EU-Fiskalunion voranzutreiben.
Die Rückendeckung und das Einverständnis des Parlaments in einen solchen Eingriff in den deutschen Finanzhaushalt hatte Frau Merkel sicherlich nicht im Gepäck.

Es wäre – eigentlich schon seit den Eurorettungen – an der Zeit gewesen, für die stets als Abweichler kalt gestellten vernünftigen Kräfte, wie auch den klar denkenden Vertretern der Medienlandschaft, die Kanzlerinnendämmerung einzuleiten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Brot und Spiele – Fussball-WM – Zweite Mutmaßung auch fast schon eingetroffen

Geschrieben als Prognose am 10.6.2018,
am 14.6.2018 hier veröffentlicht,
am 15.6.2018 schon Realität.

Die WM-Vorrunde ist noch nicht mal zur Hälfte vorbei, und schon prescht die Kanzlerin u.a. in punkto Bankenunion vor (getrieben vom Migrationskrise-2-Wochen-Ultimatum und den damit verbundenen „Boni“, die andere Regierungschefs nun als Ausgleich zur gleichmäßigeren Verteilung von Migranten von Deutschland fordern)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Asylstreit CDU vs. CSU, Seehofer vs. Merkel, Beispielfall, Adenauer, Dublin

Die Medien sind aktuell beschäftigt mit dem Gezerre Seehofer versus Merkel. Derweil hat sich die Regionalzeitung „Westfalenblatt“ einmal einen für die Abschiebedebatte exemplarischen Asylfall ohne Bleibeperspektive herausgesucht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Ausspähen unter Freunden geht gar nicht!? BND späht(e) österreichische „Ziele aus“

Bei manchen Themen ist es besser, man schaut in die ausländische Presse. So auch bei den jüngsten Erkenntnissen, dass der BND (der deutsche Geheimdienst, Neusprech: „BundesNachrichtenDienst“) unsere österreichischen Nachbarn massiv ausgespäht hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Brot und Spiele – Fussball-WM – Erste Mutmaßung eingetroffen

Geschrieben als Prognose am 10.6.2018,
am 14.6.2018 hier veröffentlicht,
am 15.6.2018 schon Realität.

Der Bundestag hat den zweiten Tag der Fussball-WM genutzt, um die Gelder der staatlichen Parteienfinanzierung aufzustocken.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* Brot und Spiele – Fussball-WM, EDIS oder Aufstockung der Parteiengelder?

Gerne wird während der Zerstreuung durch sportliche Großveranstaltungen politisch unbequemes Gesetzesgut beschlossen. Eine gewagte Prognose für die Fußball WM 2018.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |

* (aktualisiert) Mordfall Susanna F. – scheiternde Bürokratie? BAMF und die Wiederwahl der Kanzlerin

Der Spiegel widmete am 7.6.2018 dem Mordfall der 14jährigen Susanna F. einen ausführlichen Artikel. Er liest sich wie die Dokumentation des durchgängigen Versagens einer Schönwetter-Bürokratielandschaft, die sich juristisch und moralzeigefingererhoben selbst gelähmt hat.

(Ja, unbequemes Thema; betrifft aber die fehlende sachliche mediale Debattenkultur; daher wird dieser Fall hier exemplarisch aufgegriffen und aktualisiert)

(Ich warne vor Verallgemeinerungen! Verharmlosungen helfen aber genausowenig.)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft |