* Windows 10 Update 1803 – Excel 2003/XP/2002 funktioniert nicht mehr

Die Windows10 Feature Update v1803 führt dazu, dass bei älteren MS-Office -Versionen Abstürze auftreten. Vorerst scheinen nur alte Excel-Versionen betroffen zu sein.

Bei mehreren Privatkunden erlebt: Nach dem Update Win10-v1803 stürzt Excel bei der Eingabe von Werten in eine Zelle einfach ab und wird beendet.

Der Excel-Absturz tritt auf bei:

  • MS Office XP (= Excel 2002), auch bei installiertem Office XP Servicepack3
  • MS Office 2003
  • ggf. auch MS Office 2000

Abhilfe schafft angeblich teilweise:

  • Neuinstallation des betroffenen Office-Pakets (geht nur mit gültigen Installationsdateien und Lizenzschlüssel)
  • dann Neuinstallation des aktuellsten ServicePacks für dieses Office-Paket
  • dann Installation aller weiteren WIndows 10 Updates
  • in unseren Kundenfällen half dies jedoch nicht; auch das Entfernen aller Office-Features brachte keine Besserung; scheinbar funktioniert diese Lösung nur auf Win10-32bit
  • eine (sinnlose) Fehlerbehebung gibt es scheinbar: man markiert die absturzverursachenden Zellen und formatiert diese dann z.b. als „Linksbündig“
    (klappt aber auch nicht immer, und scheinbar erst recht nicht, wenn zuviele Zellen markiert werden)

Einwand: Seien wir ehrlich; die betroffenen Office-Versionen sind 16 Jahre alt oder älter.
Da darf’s schon mal bei einem neuen Betriebssystem Probleme geben.

ABER: Ärgerlich ist nur, dass es auch hier wieder die unnötigen Win10-Riesenupdates sind, die es erst seit Windows 10 gibt, die immer wieder „ältere“ Programme zu Fall bringen; teilweise auch Programme, die erst 2-4 Jahre alt sind.
Es ist peinlich, dass Microsoft mit seinen eigenen Update eigene Produkte zu Fall bringt; jüngst legten Windows10-Updates etliche Microsoft-Surface-Geräte lahm (wir raten alleine schon wegen der miserablen Reparierbarkeit von MS Surface-Geräte ab).

 

Teilen ...
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.