* Klima-Debatte mit blindem Fleck – Zementproduktion, Immoblase und CO2

Diesen Artikel weiterempfehlen / einem Freund senden:

Die Zementproduktion als großer CO2-Mitverursacher ist ein politisch nicht gerade erwünschtes Thema.

Artikel der Frankfurter Rundschau zur CO2-lastigen Zementproduktion:
https://www.fr.de/wissen/darum-zement-produktion-klimaschaedlich-11018039.html

In die Kalkulation sollte jedoch auch miteinfliessen:

-> politische Zinsdrückung, „billiges“ Geld
-> künstliche und schädliche Investitions/Kreditanreize
-> künstlicher Wachstums-Boom
-> künstlicher Bau- und Immobilienboom
-> mehr Flächenversiegelung
-> weniger CO2-bindende/umwandelnde Natur
-> mehr Betonproduktion
-> mehr CO2-Produktion
-> Symptompolitik (Wachstumswahn/zwang)
-> CO2-Steuer
-> höhere Steuerbelastung für Steuerzahler (Privatpersonen/Betriebe)
-> mehr Wachstumszwang
-> gehe zum Start und wiederhole die Abfolge

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!