* Ein Plädoyer für die Wespe (und andere Insekten)

Weil aktuell wieder die Zeit ist, in der Menschen nach Wespen schlagen, die erste friedlich nach Nahrung suchende Wespe mit dem Elektroschock-Netz töten, dann bei der zweiten Wespe – „uuh iiih uuuh“ kreischend – um den Terassentisch laufen, dabei wild mit den Armen fuchteln, Getränke umwerfen sowie Mitmenschen inklusive anwesender Mitwespen auftstacheln :-), ist es Zeit für ein Plädoyer für die Wespe:

>> https://www.spektrum.de/news/hilfe-die-wespen-kommen/1755262

PS: Wer sich beim Grillen die Zeit nimmt, der ersten auftauchende Wespe einen separaten Ablenkungs-Teller mit einem halben Fingerhut-großen Stück Fleisch unterzuschieben und diesen dann langsam – inklusive der Wespe – an den Tischrand oder auf einen Nebentisch stellt, kann zusehen, wie sich die Tiere große Stücke davon abschaben/schneiden und damit wieder davon fliegen. Wer einfach ganz ruhig sitzen bleibt, die Atmung verlangsamt, den Mund schließt, sich entspannt, während die Wespe vor den Augen oder am Ohr summt, hat den Besuch binnen weniger Sekunden überstanden. Es geht auch Miteinander! 🙂

Weitere Artikel:

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!