gelöst – Intel Boot Agent PXE initializing and establishing link erscheint beim Rechnerstart

Wenn beim Rechnerstart nicht das gewohnte Startlogo des Betriebssystems erscheint, sondern die Meldung
„Intel Boot Agent PXE“ und/oder „initializing and establishing link“, dann ist ggf. Gefahr in Verzug.

Die Meldung stammt vom Versuch des Rechner-BIOS, vom Netzwerk zu starten / booten, weil das BIOS kein anderes Bootmedium (keine interne Festplatte) findet.

Egal was Sie nun tun … Sie sollten wissen, was Sie da tun; ansonsten schalten Sie besser direkt Ihren EDV-Dienstleister ein! Es droht Datenverlust! Stellen Sie daher besser Webrecherchen und Herumprobier-Experimente zum Thema ein!

Im glimpflichsten Fall hat sich nur im Rechner-BIOS etwas verstellt, z.B. aufgrund einer schwächelnden Bios-Batterie:

  • ggf. hat sich nur die Boot-Reihenfolge verstellt (z.b. erst DVD, dann Netzwerk, dann Festplatte)
  • ggf. ist der Bootgeräte-Typ „Festplatte/Harddrive“ in den Boot-Optionen deaktiviert
  • ggf. ist der falsche SATA-Betriebsmodus eingestellt (IDE statt AHCI oder umgekehrt; das äuĂźert sich aber meist durch AbstĂĽrze kurz nachdem das Windows-Logo fĂĽr einige Sekunden angezeigt wurde)
  • ggf. ist der SATA-Controller-Typ verstellt (AHCI, RAID, SATA etc)
  • ggf. ist das Festplattenlayout falsch eingestellt (UEFI / Legacy)

Im schlimmsten Fall wird die interne Festplatte des Rechners nicht mehr erkannt bzw. die Festplatte steht kurz vor dem Defekt oder sie ist es bereits.

Tipp: Sichern Sie regelmäßig Ihre Daten mit einer fachmännischen Lösung, bei der Sie sicher sind, dass auch Anwendungsdaten gesichert werden und nicht nur die „Eigenen Dateien“.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung fĂĽr die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!