gelöst: Windows 7 auf Windows 10 Upgrade scheitert an alter Trend Micro Internet Security 2009

Was tun, wenn das Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 an Dateiresten von Trend Micro Internet Security scheitert?

Im konkreten Fall war das fragliche Programm nie auf dem Rechner installiert; im vorinstallierten Treiberverzeichnis des Notebookherstellers lagen jedoch die entpackten Setup-Dateien, an denen sich der Win10-Upgrade-Test störte und das Win7auf10-Upgrade abbrach.

Folgende Schritte haben auf mehreren Kundenrechnern geholfen:

  1. auf dem Rechner eine volle Dateisuche auf der gesamten Festplatte nach dem Dateimuster *trend* machen
  2. oftmals wird ein Treiberinstallationsverzeichnis des Rechner-Werkszustandes gefunden,
    bei Asus-Rechnern beispielsweise c:\esupport\drivers\TrendMicro\
  3. das in Schritt zwei gefundene Verzeichnis zippen, die .zip-Datei sicherheitshalber aufheben,
  4. das in Schritt zwei gefundene Verzeichnis löschen
  5. FERTIG … Das Win10-Upgrade bleibt nun nicht mehr an der vermeintlichen TrendMicro-Inkompatibilität hängen.

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!