** Kassenbons – digitaler Bon direkt aufs Smartphone

Diesen Artikel weiterempfehlen / einem Freund senden:

An dieser Stelle schrieb ich mehrfach, dass ich den Protest gegen den Kassenbon für unternehmerisch rückwärtsgewandt halte.

Ja, Bargeld ist ein wichtiges Stück Freiheit. Aber die kommende Kassenbonpflicht sowie die neuen Auflagen für elektronische Kassensysteme waren jahrelang bekannt (hier ein Artikel von 2017) und angesichts der zunehmenden Rückdrängung des Bargelds (durch bequeme Konsumenten und durch staatliche Gängelung des Bargelds) auch für jeden Unternehmer in „das große Bild“ einsortierbar. Dass ein Staat, der Steuerschlupflöcher für Großkonzerne und Banken nicht schließt und auch anderweitig mit Steuergeldern nicht nachhaltig umgeht, irgendwann das Thema Kassen/Barzahlung an der Ladentheke angeht, war seit Eskalation der Finanzkrise eigentlich auch absehbar.

Rückwärts immer, vorwärts nimmer – Unternehmerdenke in der Sackgasse?

Als Unternehmer sollte man sich nicht nur an althergebrachte bestehende Strukturen klammern. Das internationale Zahlungssystem befindet sich im Umbruch (Blockchain, Kryptowährungen, Zentralbank-Stablecoins) und das Zahlungsverhalten der Kunden – insbesondere der Generation sm@artphone –  ist längst überwiegend elektronisch (ec-Karte) und wird künftig stärker über das Smartphone laufen (Google Pay, Apple Pay, ggf. direkte Kryptowallets).

„Grüner Bon“, „Digitaler Bon“

Unter etlichen anderen Firmen hat jüngst beispielsweise auch eine Saarbrücker Firma eine App namens „Grüner Bon“ erstellt.
Hat ein Kunde eine solche App auf seinem Smartphone installiert und ein Händler ein entsprechendes Kassensystem, kann der Kunde sein Smartphone vor die ihm zugewandte Seite des Kassendisplays halten, wo der Kassenbeleg als QR-Code angezeigt wird. Der Kunde erhält dann den Einkaufsbeleg digital aufs Smartphone.
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saar-wirtschaft/gruener-bon-saarlaender-bieten-alternative-zum-kassenzettel-aus-papier_aid-48943769

Video über eine weitere ähnliche Lösung hier:

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!