* NZZ / Spiegel: Bundesverdienstkreuz an Mario Draghi ?

Diesen Artikel weiterempfehlen / einem Freund senden:

Ein Thema, zwei konträre Artikel.

Die NZZ:

https://www.nzz.ch/wirtschaft/mario-draghi-erhaelt-bundesverdienstkreuz-warum-das-falsch-ist-ld.1537739

Der Spiegel:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/mario-draghi-erhaelt-das-bundesverdienstkreuz-ist-das-verdient-kolumne-a-f1587638-b1a0-4218-8e24-9a3e38cf34fc

Kommentar:

Beide Artikel haben auf ihre Weise Recht.

Die entscheidendere Frage wäre jedoch: Welches Szenario hätte das sich aushöhlende Geldsystem am Besten langfristig gesunden lassen? Ein Crash mit Marktbereinigung oder die Problemverschleppung mit künstlichem Konjunkturaufschwung durch Geldmengenausweitung und Kreditexpansion=Schuldenexpansion?
Vielleicht muss man die Fehlersuche sogar noch vor Trichet ansetzen und zwar bei der inkonsequenten und überhasteten Konstruktion der Euro-Zone, damals unter hauptsächlicher Mitwirkung eines deutschen Finanzministers („Mr. Euro“) ?

War noch was?

Oh ja! Immerhin war es Deutschland, das als eines der ersten Länder gegen die Maastricht-Kriterien (Neuschverschuldungs-Obergrenze) verstieß – ungeahndet.

War noch was?

Deutschland und Frankreich setzten 2003 die Sanktionierung aus, andere Länder folgten dann. Und nun verleiht Deutschland dem „Feuerlöscher“ Draghi das Bundesverdienstkreuz … clever! 🙂

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!