** Zusammenfassung von 72 Stunden Berichterstattung zur US-Präsidentschafts-Wahl in 5 Minuten

Eine treffend auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung typischer Rund-Um-dir-Uhr-Stochern-im-Nebel-Wahlberichterstattung (Satire, 1994) 🙂

Quelle: Running Gag „Wahlen 94“ der ARD-Sendung Schmidteinander vom 15.10.1994 (Chefautor: Herbert Feuerstein)

.

.

.

.

Wie wäre es mit der Erkenntnis, dass man sich als EU/Europa im Zweifel auf keinen der beiden Kandidaten verlassen kann? „Ärmel hochkrempeln und emanzipierte Politik machen“ wäre auch eine Lösung.
Gibt’s für die Medienlandschaft aktuell anderen Probleme in Europa als den US-Wahlkampf? War da nicht letztens was? Islamistischer Terror? Pandemie? Spaltung der Gesellschaft? Steuervermeidung amerikanischer Großkonzerne, die von Deutschland blockiert wird (gabs kein OK von den USA?)? Überdüngung der Böden? Weiterhin schwelende Bankenkrise? Rückständigkeit von Bildungskonzepten und Technologie-Sektoren? Egal.
Tenor der zweitägigen Berichterstattung während der Auszählung: „Die wichtigen Staaten sind erst morgen abend ausgezählt. Wir wissen daher nichts … aber wir berichten drüber und schalten daher live zu unserem Korrespondenten, der auch nichts weiß, nach Oklahoma…“ 🙂

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!