** Wie reinigt man eine Computer – Tastatur , ein Computer – Keyboard ? ( reinigen Reinigung )

In einer Computertastatur sammelt sich über Monate und Jahre Allerlei Unrat an … Staub, Bartstoppeln, Hautschuppen, ggf. Haare (Mensch und/oder Haustier) und – natürlich regional spezifisch – Bulettenstullenkrümel, Fischbrötchenkrumen oder Leberkassemmelbrösel. 🙂 Wie bekommt man die Tastatur nun wieder unfallfrei sauber?

So geht’s:

  • Computer herunterfahren
    _
  • (nur bei abnehmbaren/absteckbaren Tastaturen):
    Tastatur abstecken
    _
  • (nur bei Notebooks):
    Stomstecker des Notebooks aus der Steckdose ziehen
    _
  • (nur bei abnehmbaren/absteckbaren Tastaturen):
    Tastatur umdrehen und – in variierenden Haltewinkeln mit den Tasten nach unten – über dem Tisch ausrütteln
    _
  • nun die Tastatur/Tastenreihen vorsichtig mit einem auf den Staubsauber aufgesteckten Pinsel-/Borstenaufsatz aussaugen. Wichtig ist dabei, dass Sie nicht wild auf der Tastatur herumrubbeln, sondern diese langsam und in verschiedenen Winklen mit den Borsten behutsam abfahren. Es darf kein zu starker Saugdruck und keine direkte Berührung der Kunststoffdüse mit der Tastatur entstehen. Sonst laufen Sie Gefahr, dass sich (vor allem bei flachen Tasten) einzelne Tasten herauslösen, deren Halterungsnasen abbrechen und Sie sich ggf. sogar im Staubsaugerbeutel auf die Suche nach einem Konsonanten oder Vokal Ihrer Wahl machen müssen. Handwerker greifen gerne zur viel zu starken Druckluftpistole aus der Werkstatt … ich rate dringendst davon ab, es sei denn, Sie haben Lust auf eine Runde Scrabble. 🙂
  • zum vorsichtigen (!!) Abwischen einzelner Tasten nutzen Sie am besten ein mit normalem Wasser befeuchtes (feucht, nicht nass!) Mikrofasertuch. Bei starker Verfettung/Verölung nutzen Sie einer hochverdünnte Spülmittellösung (feucht, nicht nass!).
    Vermeiden sie Reinigungs-/Putzmittel-/Haushaltsreiniger-Zusätze, denn deren Substanzen können die Tastaturbeschriftung bzw. deren Versiegelung angreifen/ablösen!
    _
  • (nur bei abnehmbaren/absteckbaren Tastaturen, NICHT BEI NOTEBOOKS! NICHT BEI TASTATURCHASSIS MIT ZUSÄTZLICHER ELEKTRONIK):
    Falls sich klebrige Flüssigkeiten oder hartnäckige Verschmutzungen festgesetzt haben, hilft ggf. das Motto „eh schon wurst; nach mir die Sintflut“: Halten Sie die abnehmbare Tastatur mit den Tasten nach unten und reinigen Sie sie vorsichtig (nicht brachial!) mit einer nassen Handwaschbürste (wie sie an vielen Waschbecken liegt). Danach darf die Tastatur auf keinen Fall ungedreht werden und Sie müssen Sie die Tastatur ggf. einige Tage (mit den Tasten nach unten) an einer warmen Stelle trocken lassen (auf der Heizung, oder auf dem Balkontisch in der Sonne).
    Warum trocknen und nicht umdrehen? Wenn Wasser in die Tastatur eindringt, kann es zu „Dauerfeuer“ bestimmter Tasten kommen … aber selbst das verschwindet meist nach einigen Tagen des Trocknens.
    Natürlich können Sie das Trocknen durch Fönen (warmer Luftzug, kein heißer Luftzug!) ggf. beschleunigen; achten Sie hierbei darauf, dass die Tastatur nicht zu heiß wird, da sich ggf. die interne Kontaktfolien verziehen.
    Führen Sie diesen Schritt keinesfall mit Notebooks durch!!!!!!!!!
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!