* IT-Kolumne: Facebook + Camebridge Analytica … konnte ja keiner ahnen

Der Aufschrei ist groß, die Einsicht gering. Facebook war von Anbeginn eine Firma, die eine riesengroße Serverinfrastruktur für ein globales soziales Netzwerk kostenfrei zur Verfügung stellt und sich mit dem detaillierten Wissen über seine Anwender werbefinanziert. Was passiert, wenn Daten in rauhen Mengen an einer Stelle liegen, wo sie eigentlich nicht liegen bräuchten, wo sie aber aus Bequemlichkeit oder aus vermeintlichem Gruppenzwang dann eben doch liegen, sehen wir jetzt.

Weiterlesen* IT-Kolumne: Facebook + Camebridge Analytica … konnte ja keiner ahnen

Jahrelanger Datenschutzverstoß 218€ Strafe – Aufdeckung 25.000€ Strafe für den Whistleblower

Augen auf beim Whistleblowing!

Jahrelang hat A1 (Österreichs größter Netzbetreiber) Kommunikatiosndaten gespeichert, die zu löschen gewesen wären. Mehr als 14.000 Kunden sind betroffen. Die Strafandrohung beträgt 218 Euro. Dem Whistleblower, der den Fall aufgedeckt haben dürfte, drohen 25.000 Euro.

WeiterlesenJahrelanger Datenschutzverstoß 218€ Strafe – Aufdeckung 25.000€ Strafe für den Whistleblower