** „Return to eden“ – Verdeckt die Anti-CO2-Ideologie den Blick auf unangenehme Fragen (Bodenqualität, Artensterben, Landversiegelung, Überdüngung)?

Der dritte „Return to Eden“-Film von Dokumentarfilmer Marijn Poels widmet sich primär der Frage, was Bodenqualität mit Klimawandel zu tun hat. Ein gesunder Boden bindet Tonnen von CO2. Könnte es sein, dass der Schutz und die Rückkehr zu gesunden unverbauten Böden dem Klima mehr bringt als CO2-Steuern? Nein .. doch … oh …. 🙂 Ein Film, der die Debatte mit neuen Gedanken bereichern kann …. und sollte.

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** Unterricht in Corona-Zeiten: von Mexiko kann man etwas lernen! Bruchrechnen statt Rote Rosen! Speak English statt Soko Thekenkante!

Zu wenig bzw. zu schlechter Unterricht während Corona? Was tun in Deutschland? Mehr Lehrer einstellen? Nö. Mehr Entschlackung im Lehrplan? Nö. Bürokratieöffnung für begleitende Übungsangebote durch Freiwillige aus der Wirtschaft? Nö! Stattdessen: Mehr Tablets für Alle! Genau, meine Art von Humor. So manches Entwicklungs-/Schwellenland kommt da auf interessante Ideen!

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

Klöckners Gassi-Verordnung für Hundebesitzer? Gegenvorschlag…

Zitat aus der Süddeutschen Zeitung: „Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner will Hundebesitzer dazu verpflichten, ihrem Haustier zweimal täglich Auslauf zu bieten.“ Issnichwahr! Ein Hund muss mehr als einmal die Woche raus???? Verdammt, das stand nicht in der Betriebsanleitung. Ich möchte von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen und berufe mich auf den Tatbestand der „Falschberatung“. (Eine sarkastische Kolumne:)

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

* Ein Plädoyer für die Wespe (und andere Insekten)

Weil aktuell wieder die Zeit ist, in der Menschen nach Wespen schlagen, die erste friedlich nach Nahrung suchende Wespe mit dem Elektroschock-Netz töten, dann bei der zweiten Wespe – „uuh iiih uuuh“ kreischend – um den Terassentisch laufen, dabei wild mit den Armen fuchteln, Getränke umwerfen sowie Mitmenschen inklusive anwesender Mitwespen auftstacheln :-), ist es Zeit für ein Plädoyer für die Wespe:

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

*** Datenschutzrechte der Krankenversicherten für tot erklärt von Bundesregierung inkl. Minister Spahn ?

Was zur Hölle???? Während Schulen und Lehrer angesichts der DSGVO unruhig schlafen, weil sie in chaotischen Zeiten per Whatsapp oder Skype Kontakt einige Monate Kontakte zu Schülern hatten; während Kindergärten, die einen USB-Stick der EinhornInnengruppe versehentlich an die Eltern der Zwergen/Zwerginnen(sorry)Kleinwüchsigen/innen-Gruppe herausgegeben haben, den schriftlich fixierten Datenschutzbeauftragten verständigen müssen … verschleudert die Bundesregierung (nein, es ist nicht nur „der Spahn“) die Datenschutzrechte von 73 Millionen Krankenversicherten. Artikel aus heise telepolis (August 2020): „Am Montag hatte Telepolis aufgedeckt, dass CDU/CSU und … Weiterlesen *** Datenschutzrechte der Krankenversicherten für tot erklärt von Bundesregierung inkl. Minister Spahn ?

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** temporäre Mehrwertsteuersenkung: sozial nachhaltigere Gegenvorschläge gegen Schnellschüsse aus dem Elfenbeinturm

Konsumankurbelung, Wachstum, Einnahmen … die Mantren sollen es jetzt wieder mal richten. Exakt jene Mantren, welche die Welt auf Kosten von Umwelt, Gesundheit und (Un)zufriedenheit in die starke Verwundbarkeit durch die Covi19-Pandemie gebracht haben. Die pauschale vorübergehende Senkung der Mehrwehrt-Steuer ist an Geschäftsweltfremdheit kaum zu überbieten. Ich fasse zusammen:

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** Charles Hoskinson – Liberalität, Geldfreiheit, US-Unruhen, selbständiges Denken versus Meinungsadaption, Bürokratie – Geld ist nie unpolitisch

Charles Hoskinson, Visionär und Chef von IOHK – dem Unternehmen hinter dem Open-Source Blockchain-Projekt Cardano und der zugehörigen Kryptowährung ADA mit Gedanken zu den Themen „Es gibt kein unpolitisches Geld, egal ob Fiat oder Krypto“ und „Selbständig denken, selbständig handeln“ und warum dezentralisierte Bezahlungsmethoden Märkte und Menschen nur dann freier machen, wenn Anwender und Konsumenten zu unbequemer Freiheit auch bereit sind, anstatt wichtige Aspekte des eigenen Lebens und eigenen Wirtschaftens der Politik zu überlassen.

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** Kolumne – Die Konsumtempel haben wieder auf! Konsumwirtschaft versus Gemeinwohlökonomie

Konsum ist wieder möglich. Also auf geht’s: Weiter wie bisher! War irgendwas? Zwei Fotos vom Samstag 2.Mai 2020 aus Österreich und Deutschland sprechen Bände. Was ist sinnvoller? Zwei Stunden in einer Konsumwarteschlange stehen oder ein ebenso langes Video-Interview über mehr Gemeinwohl-Aspekte im Wirtschaftsdenken?

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** Corona-Quergedanken – Virologen, Ärzte, Politiker, Statistiker, Kliniken, Gesundheitssystem … Was in der Debatte fehlt: Immunsystem, Bezugswerte, Folgerungen

Nur für Gegen-den-Storm-Denker geeignet: Unterhaltsame Quer-Gedanken von und mit dem ehemaligen TV-Kabarettisten und Hamsterrad-Ausssteiger Roland Dühringer zur Corona-Situation. Thematisiert werden Zahlenmanövern, Schüsse in den Nebel und ausbleibende Lehren aus Pandemie, globaler Mobilität und systemischer Selbstüberhitzung. Inklusive der Fragen, warum aktuell Virologen, Politiker und Statistiker das staatliche Gesundheitssystem schützen anstatt die Gesundheit sowie das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung dauerhaft zu stärken. Warum diskutieren wir über Gesundheitssysteme, Virensysteme, Verbreitungssysteme, Zahlensysteme und nicht über das menschliche Immunsystem?

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** Eine Bitte der Paketboten…

Angesichts der Ausgangsbeschränkungen sind die Paketboten besonders wichtig für die Grundversorgung. Umso ärgerlicher ist es für diese leider unterbezahlte Berufsgruppe, dass viele Haushalte große und sperrige Produkte bestellen, die man ansonsten in Baumärkten oder Einrichtungshäusern gekauft hätte und die sicherlich noch einige Monate warten können. Unsere Bitte: Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Paketboten!

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...

** Corona – Chancen 1 – Prolog

Ein Virus kegelt Gesellschaft, Politiker, Verwaltungen, Bürger, Eltern, Angestellte und Selbständige aus Komfortzone und Alltagstrott. Nicht immer läuft alles so weiter bisher und schon gar nicht nach Plan. Eine Erkenntnis, die Stress, Zukunftssorge, aber auch Innovation, Kreativität, Bescheidenheit und Entschleunigung in jahrelang stagnierte Alltagshektik bringen kann.  Diese Artikel-Serie soll Wege aufzeigen, die „Krise“ als Chance zu nutzen.

Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken...