Jahrelanger Datenschutzverstoß 218€ Strafe – Aufdeckung 25.000€ Strafe für den Whistleblower

Augen auf beim Whistleblowing!

Jahrelang hat A1 (Österreichs größter Netzbetreiber) Kommunikatiosndaten gespeichert, die zu löschen gewesen wären. Mehr als 14.000 Kunden sind betroffen. Die Strafandrohung beträgt 218 Euro. Dem Whistleblower, der den Fall aufgedeckt haben dürfte, drohen 25.000 Euro.

WeiterlesenJahrelanger Datenschutzverstoß 218€ Strafe – Aufdeckung 25.000€ Strafe für den Whistleblower

Planungsunsicherheit Diesel – Teil 2 – Sind jetzt die Benziner dran?

Noch nicht mal eine Woche ist die Kolumne zum Thema Dieselfahrverbote alt. Das Thema war u.a. dass Investitionen von Firmen, Investoren und Konsumenten künftig wohl ganz vermieden werden, weil man sich nicht mehr sicher fühlen kann, ob ein heute zugelassenes Produkt morgen nicht schon nichts mehr wert ist.

WeiterlesenPlanungsunsicherheit Diesel – Teil 2 – Sind jetzt die Benziner dran?

Essener Tafel – medialer Aufschrei fehlgeleitet? Und zu spät?

Die Essener Lebensmittel-Tafel verhängte einen vorübergehenden Aufnahmestopp für Personen ohne deutschen Pass. Schnell sind pauschale Rassismus-Vorwürfe ausgesprochen, es ginge pauschal gegen Migranten.  Moralische Dogmen scheinen sich jedoch abgenutzt zu haben. Konstruktiver Realismus täte alle Beteiligten gut.

WeiterlesenEssener Tafel – medialer Aufschrei fehlgeleitet? Und zu spät?