gelöst – Komodo Schachsoftware Problem d3dx9_43.dll fehlt nach Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 beheben

Dieser Artikel zeigt, wie die Fehlermeldung fehlende Datei d3dx9_43.dll / d3dx9_43.dll fehlt / missing d3dx9_43.dll beheben kann. Im vorliegenden Fall trat das Problem auf, nachdem ein Windows7-Rechner mit installierter Schach-Engine Kommodo8 auf Windows10 aktualisiert wurde.

Weiterlesengelöst – Komodo Schachsoftware Problem d3dx9_43.dll fehlt nach Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 beheben

Linux lässt sich nicht installieren – Fehlermeldung: Intel RST deaktivieren – aber im BIOS fehlt diese Option – SATA MODE AHCI – so gehts

Sie wollen Linux (z.B. Mint , Debian , Ubuntu) auf einer halbwegs modernen Hardware installieren, aber nach der Auswahl der Sprache erscheint die Fehlermeldung, dass Linux wegen dem aktivierten „Intel RST“-Festplattenmodus nicht installiert werden kann? Sie werden hierzu aufs BIOS verwiesen aber dort findet sich keine Einstellungsmöglichkeit für den SATA-Mode? GGf. ist sie versteckt. So bekommen Sie sie angezeigt:

WeiterlesenLinux lässt sich nicht installieren – Fehlermeldung: Intel RST deaktivieren – aber im BIOS fehlt diese Option – SATA MODE AHCI – so gehts

*** erneute Warnung vor falschen Telefonanrufen (Microsoft etc.) – aktueller Fall

Altes Thema, neue Erinnerung, weil immer wieder Anwender darauf hereinfallen. Betrügerische Anrufer geben sich als Mitarbeiter von Microsoft, Google, der Polizei, Ihrer Bank etc aus. Als Grund des Anrufs geben die Betrüger an, der Computer sei infiziert, es gäbe ein Kontoproblem oder ein anderweitiges Problem.

Weiterlesen*** erneute Warnung vor falschen Telefonanrufen (Microsoft etc.) – aktueller Fall

** Windows 10 – Rechner führt nach Einschalten „Systemstartreparatur“ aus und die schlägt fehl – ABHILFE (“ Automatische Reparatur wird vorbereitet „)

Am 14.05.2020 und 15.05.2020 erhielten wir binnen weniger Stunden dutzende Hilferufe von Kunden mit folgendem Fehlerbild:
Beim Windows10 – Start versucht der Rechner plötzlich eine Systemstart-Reparatur (“ Automatische Reparatur wird vorbereitet “ gefolgt von “ Diagnose des PCs wird ausgeführt „) , die dann fehlschlägt. Startet man den Rechner neu, geht das „Spiel“ wieder von vorne los. Was wir bis jetzt vermuten können: ….

Weiterlesen** Windows 10 – Rechner führt nach Einschalten „Systemstartreparatur“ aus und die schlägt fehl – ABHILFE (“ Automatische Reparatur wird vorbereitet „)

** WARNUNG: Phishing eMails – 1und1 1&1 ausstehende E-Mail Fall-ID – ausstehende Nachrichten Dienstunterbrechung

Cyberkriminelle versuchen immer wieder, von Nutzern deren Anmelde-Daten für das eMail-Postfach zu erhalten. Hierzu werden eMails an zufällige Anwender geschickt mit der Behauptung, das Mailpostfach wäre voll, das Mailpostfach müsse repariert werden usw. Hier ein Beispiel einer gefälschten eMail, die vorgibt, als käme sie von 1und1 / IONOS.

Weiterlesen** WARNUNG: Phishing eMails – 1und1 1&1 ausstehende E-Mail Fall-ID – ausstehende Nachrichten Dienstunterbrechung

*** EILWARNUNG: FAKE EMAIL – Google Ads Account is suspended for Circumventing systems

DEUTSCH: Gefälschte eMails versuchen den Opfern die Zugangsdaten zu deren Google-Konto zu stehlen. Klicken Sie in solchen eMails keinesfalls auf einen Link!

ENGLISH: Fake eMails try to phish for the login credentials of the victims Google Account. Don’t click an any link in those eMails!

Weiterlesen*** EILWARNUNG: FAKE EMAIL – Google Ads Account is suspended for Circumventing systems

Kaspersky Programme nerven mit “ Bei My Kaspersky anmelden“ – gelöst – Abhilfe – Trick – Antivirus – Internet Security

Seit 2020 blenden auf immer mehr Rechnern die Schutzprogramme teils mehrmals täglich ein Fenster „Bei kaspersky anmelden ein“. Egal, wie oft man auf „später erinnern“ oder wie oft man in den Einstellungen auf  „ignorieren / überspringen“ klickt; die Meldung ist spätestens nach dem nächsten Rechnerstart wieder da.

WeiterlesenKaspersky Programme nerven mit “ Bei My Kaspersky anmelden“ – gelöst – Abhilfe – Trick – Antivirus – Internet Security

WLAN Probleme – Qualcomm Atheros QCA9377 Wifi – Druck per WLAN bricht ab – QCA9377 kann nicht mit Fritzbox 7390 – unter anderem Acer Aspire A317-51 und AE5-771

Wer sich aktuell die Finger bricht, weil ein neuer Notebook zwar ins WLAN kommt, aber beim Drucken und bei Multimedia-Streams Abbrüche erleidet, kann sich stundenlange Arbeit sparen, indem er die Aktulität seines Routers auf den Prüfstand stellt:

WeiterlesenWLAN Probleme – Qualcomm Atheros QCA9377 Wifi – Druck per WLAN bricht ab – QCA9377 kann nicht mit Fritzbox 7390 – unter anderem Acer Aspire A317-51 und AE5-771

** #### EILWARNUNG !! Mails mit ZIP-Datei von regionalen Firmen bezugnehmend auf aktuellen Mailverkehr !!! ###

Aktuell kursiert eine infektiöse Virenwelle per eMail. Mehrere Kunden berichteten uns, sie hätten infektiöse eMails von ihnen bekannten regionalen Firmen erhalten, mit denen sie aktuell in Kontakt stehen.

Weiterlesen** #### EILWARNUNG !! Mails mit ZIP-Datei von regionalen Firmen bezugnehmend auf aktuellen Mailverkehr !!! ###

** GELÖST: Word Excel Powerpoint Outlook schließt sich nach 1-3 Sekunden nach Windows 7 Upgrade auf Windows 10

Problem: Nach dem Upgrade von Windows 7 auf 10 bei installiertem Office 2013/2016 kommt es oftmals vor, dass man unter Windows 10 z.B. Word oder Excel starten kann, jedoch schliesst sich das Fenster nach 1-3 Sekunden wird.

Weiterlesen** GELÖST: Word Excel Powerpoint Outlook schließt sich nach 1-3 Sekunden nach Windows 7 Upgrade auf Windows 10

GELÖST: Windows 7 Upgrade auf Windows 10 – Word Outlook MS-Office: unzureichender Arbeitsspeicher oder nicht genügend Speicherplatz – Die gewünschte Schriftart kann nicht angezeigt werden

Die o.g. Fehlermeldung bescherte uns etliche Stunden Webrecherche und etliche ergebnislose Tests; bis wir endlich die Lösung fanden ….

WeiterlesenGELÖST: Windows 7 Upgrade auf Windows 10 – Word Outlook MS-Office: unzureichender Arbeitsspeicher oder nicht genügend Speicherplatz – Die gewünschte Schriftart kann nicht angezeigt werden

** Warnung: falsches Antivirusprogramm ( Total AV ) Fakeware Junkware

Was herauskommt, wenn seriöse Anbieter wie z.B. der Münchner Merkur, aber auch Portal wie Yahoo & Co. online zu ClickBait-Journalismuswüsten und Fremdinhalt-Copy-Paste-Homepages verkommen und ungeprüft Fremdinhalte wie Werbungs-Affiliates einbinden, konnte man vor einigen Tagen erleben.

Kurz vorab: Clickbait, was ist das?

Heutzutage zählen im Internet oft nicht mehr die Inhalte, sondern die Klicks, denn für jede aufgerufene Seite und jede darin angezeigte Werbung fließt Geld.

„Clickbait“ … so nennt man eine Schlagzeile, die – ausser Neugier zu wecken – keinen weiteren Nutzinhalt haben, sondern quasi „KLICK MICH“ schreien.

Früher war in der Schlagzeile meist die wichtigste Information enthalten, z.B.
„Rauchen ist ein Toprisiko-Faktor für Krebs“.
Der Clickbait hierzu wäre „Diese Alltags-Sünden lassen sie früher sterben“.

Besonders negativ fällt hier ein einstiges Qualitätsmedium auf, der Münchner Merkur, z.B. „Münchner Hundebesitzer geht bei Ikea einkaufen, dann erlebt er eine böse Überraschung“ oder „Maischberger-Gast muss sich gegen böse Anschuldigung wehren“.
(dies nur zwei typische Beispiele vom 14.02.2019).

Unter einem Artikel prangte eine Werbeanzeige …
„Virenschutztest 2019 – Welcher ist der beste? (Sie werden staunen)“.

Betrügerische Antivirus-Bestenliste – Top gestaltet

Na dann schauen wir mal … man landet auf der Homepage
https://de.antivirustop10.com (ACHTUNG: BETRUG!)
Die Seite ist professionell gestaltet, in perfektem Deutsch gehalten und listet eine dubiose Reihenfolge angeblicher Antivirus-Testresultate auf. Einige der darin enthaltenen Programme gibt es gar nicht.

Erster Blick: Wer betreibt eigentlich diese Seite? Das Impressum ist etwas versteckt: Betreiber der Seite ist: TwentyOne Marketing LTD (UK) aus London. Ok, alles klar. Das stinkt.

So,was ist denn laut deren Tests das beste Antivirusprogramm? Total AV!

Total AV … wer? Nie gehört!

Testsieger … Note 1. Mit Prüfsiegel … nichtssagendem Prüfsiegel.

Nächster Check: Schauen wir uns mal die Homepage des Testsiegers an:
https://www.totalav.com/free-antivirus (ACHTUNG: BETRUG!)

Sieht irgendwie geklaut aus … erinnert an eine frühere Avira-Antivirus-Homepage, dazu ein schönes, emotionales Bild Mann+Frau, glücklich lächelnd mit einem Tablet in der Hand. Schöne, große Schrift. Einer unprüfbare Aussage „5 Millionen Nutzer weltweit vertrauen uns“ … ein großer grüner Button „KOSTENLOS DOWNLOADEN“.
Oh, und unten wird das Deutsch dann doch maschinell: „Jetzt geschützt bekommen“. 🙂

Adware/Junkware getarnt als Antivirusprogramm

Na dann laden wir uns das Programm doch mal spaßhalber auf einem Testrechner herunter.
Und wie erwartet: Mein Antivirusprogramm (das übrigens nicht in den falschen Testergebnissen auftauchte), erkannte den heruntergeladenen Testsieger sofort als „JUNKWARE“.

Junkware ist unnützte Software, die nicht das ist, was sie vorgibt zu sein.
Junkware bringt meist Müllsoftware und nervende Zusatz-Effekte mit sich; andauernde Fenster „ihr PC ist infiziert, jetzt kaufen“„ihr Windows hat 734 Fehler, jetzt Cleaner kaufen“ …. oder es verändert die Startseite oder spioniert das Internetverhalten über Browser-Addons aus.

Kontrolle: Upload des angeblichen Antivirusprogramms bei virustotal … hier das Ergebnis:

– Trojan Agent W32/TotalAV.YOCY-0653
– Unwanted.2627 – a variant of MSIL/TotalAV.B
– W32/TotalAV – Win32.Application.ProtectAV.A

Laut diverser Onlineforen blendet das Programm auf dem Rechner Meldungen und angebliche Virenfunde ein, die dazu bewegen sollen, das Programm zu kaufen. Der angebliche Testsieger kostet dann auch noch ca 50 EUR … ohne Nutzen. Reiner Betrug.

Fazit

Werbung im Internet wird meist nicht bei einer Redaktion geschaltet, sondern in einem Werbenetzwerk, dass wahllose Anzeigen an zigtausend Kunden (Homepages) ungeprüft ausliefert.

Nur weil eine Werbung für ein Produkt oder einen Download auf einer renommierten Internseite erscheint, heißt das noch lange nicht, dass das Produkt seriös ist. In diesem Fall hätte man sich mit dem Download eines vermeintlichen Antivirus-Programm seinen Rechner infiziert / vermüllt und wäre zudem noch nutzlose 50 EUR ärmer gewesen.