* DSGVO erreicht die Abgeordnetenbüros. MdB schreibt offenen Brief an die Kanzlerin. Die Schuldfrage springt zu kurz.

Die DSGVO sorgt auch in Abgeordnetenbüros für Umwälzungen, Mehrkosten und bürokratischen Aufwand. Willkommen, liebe Abgeordnete in der Realität der tagtäglich steuererwirtschaftenden Unternehmer.

Weiterlesen* DSGVO erreicht die Abgeordnetenbüros. MdB schreibt offenen Brief an die Kanzlerin. Die Schuldfrage springt zu kurz.

* DSGVO – Kollateralschäden :der Verlust von Informationsvielfalt im Netz, Psychologie der Massen und Staaten

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung bürdet Kleinstunternehmen, aber auch privaten und nebenerwerblichen Bloggern und Forenbetreibern viele Lasten und Zeitaufwendungen auf.
Im Sinne des Datenschutzes ist dies natürlich begrüßenswert. Einige Kollateralschäden für den Informationsreichtum im Internet bahnen sich bereits an.

Weiterlesen* DSGVO – Kollateralschäden :der Verlust von Informationsvielfalt im Netz, Psychologie der Massen und Staaten

* IT-Kolumne: Facebook + Camebridge Analytica … konnte ja keiner ahnen

Der Aufschrei ist groß, die Einsicht gering. Facebook war von Anbeginn eine Firma, die eine riesengroße Serverinfrastruktur für ein globales soziales Netzwerk kostenfrei zur Verfügung stellt und sich mit dem detaillierten Wissen über seine Anwender werbefinanziert. Was passiert, wenn Daten in rauhen Mengen an einer Stelle liegen, wo sie eigentlich nicht liegen bräuchten, wo sie aber aus Bequemlichkeit oder aus vermeintlichem Gruppenzwang dann eben doch liegen, sehen wir jetzt.

Weiterlesen* IT-Kolumne: Facebook + Camebridge Analytica … konnte ja keiner ahnen

Jahrelanger Datenschutzverstoß 218€ Strafe – Aufdeckung 25.000€ Strafe für den Whistleblower

Augen auf beim Whistleblowing!

Jahrelang hat A1 (Österreichs größter Netzbetreiber) Kommunikatiosndaten gespeichert, die zu löschen gewesen wären. Mehr als 14.000 Kunden sind betroffen. Die Strafandrohung beträgt 218 Euro. Dem Whistleblower, der den Fall aufgedeckt haben dürfte, drohen 25.000 Euro.

WeiterlesenJahrelanger Datenschutzverstoß 218€ Strafe – Aufdeckung 25.000€ Strafe für den Whistleblower

IT-Kolumne: Digitalisierungs-Populismus der GroKo

Das mediale Gezerre der großen Koalition nimmt generell, aber auch bzgl. der Phrase „Digitalisierung“ beschämende Züge an und verkennt die eigentlichen Herausforderungen kommender Entwicklungen. Digitaler Populismus scheint der Groko wichtiger als digitaler Realismus.

WeiterlesenIT-Kolumne: Digitalisierungs-Populismus der GroKo