(gelöst) Tastatur funktioniert nicht in Windows Anmeldebildschirm: G-DATA GDATA USB Keyboard Guard Keyboard Schutz – Windows Anmeldung per Maus und Bildschirmtastatur oder Umweg bei STRG+ALT+ENTF-Sperrbildschirm

Beitrag teilen, weiterleiten, twittern:

Problem: Nachdem Ihr Rechner bei/von einem EDV-Dienstleister mit einem GDATA Antivirusprogramm ausgestattet wurde, funktioniert die Kennwort-Anmeldung an Windows nicht mehr.

Die Abhilfe ist einfach …

Ursache des Problems ist die Tatsache, dass immer wieder Benutzer bei Amazon, ebay, whish & Co billige USB-Geräte kaufen und sich damit den Rechner infizieren, wenn solche 0815-„China-Importe“ mittels eines verbauten Angreifer-USB-Chips gefälschte Tastatureingaben in den Rechner „feuern“.
Aus diesem Grund haben die Schutzprogramme von GDATA eine Schutzkomponente namens
„GDATA USB Keyboard Guard“, mittels der ein USB-Gerät mit Tastaturfunktion einmalig vom Benutzer „freischaltet“ werden muss.
Dumm nur, wenn man das Fenster zum Freischalten der Tastatur nicht sieht, weil man im Windows-Kennwort-Anmeldebilschirm klebenbleibt, weil dort die Tastatur nicht funktioniert, weil die Tastatur nicht freischaltet werden kann, weil man das Freischaltefenster nicht sieht, weil man das Kennwort nicht per Tastatur … usw. 🙂

Szenario1:
Sperrbildschirm mit Passwort-Feld erscheint, Tastatur geht nicht

Abhilfe: Kennwort-Anmeldung per Bildschirmtastatur

  1. Im Windows-Anmeldebildschirm klicken Sie unten rechts 1x mit der linken Maustaste auf den gestrichelten Kreis.
  2. Im erscheinenden Menü klicken Sie dann auf „Bildschirmtastatur“.
  3. Nun erscheint eine Tastatur auf dem Bildschirm, deren Tasten Sie mt der Maus anklicken können.
  4. Klicken Sie nun 1x mit der linken Maustatste in das Kennwort-Feld der Windows-Anmeldung.
  5. Anschließend tippen/klicken Sie sich mit der Maus durch Anklicken der Bildschirmtastatur Ihr Windows-Benutzerkennwort ein.
  6. Abschließend klicken Sie mit der Maus auf die Return/Enter/Eingabe-Taste der Bildschirmtastatur.
  7. nun sind Sie in Windows angemeldet. Dort erscheint nun der GDATA-Keyboard-Guard (falls nicht, stecken Sie die Tastatur nochmal ab und wieder dran).
  8. Tippen/Klicken Sie nun durch Klicken mit der Maus auf dem angezeigten Zahlenfeld den Zahlencode ein, der oben im Fenster angezeigt wird.
  9. FERTIG!

Szenario 2:
„STRG+ALT+ENTF“-Sperrbildschirm
verhindert Aufruf der Bildschirmtastatur

Abhilfe: temporäre GDATA-Deinstallation (abges.Modus,) StrgAltEnt-Sperre deaktivieren

Der oben geschilderte Weg ist jedoch verwehrt, wenn der Windows10-Rechner in den Strg+Alt+Entf-Sperrbildschirm startet …

… denn hier fehlt die Möglichkeit, per Mausklick die Bildschirmtastatur zu öffnen. Hier hilft nur der Weg über die kurzzeitige Deinstallation des GDATA-Antivirusschutzes im abgesicherten Modus (darin ist der USB-Guard-deaktiviert). 

Nur leider kommt man aufgrund des STRG+ALT+ENTF-Sperrbildschirms nicht wie gewohnt in den abges. Modus, sondern nur via

a) über das Booten von einer Windows10-DVD; dort dann -> Computerreparatur-Optionen -> Problembehandlung -> Eingabeaufforderung: 
bcdedit /set {default} safeboot network  <enter>
gefolgt von
exit <enter>
-> nun auf „Fortsetzen“ klicken … der Rechner startet neu

b) oder indem man (das ist eine weniger gute Idee) zweimal den Stromstecker während des WIndows-Starts zieht, was den Start im Diagnosemodus erzwingt und die Startoptionen auswählbar macht.

Im abgesicherten Modus:

  1. deaktivieren wir das automatische Starten in den abgesicherten Modus wieder.
    Hierzu in einer Eingabeaufforderungen diesen Befehl eingeben:
    bcdedit /deletevalue {default} safeboot <enter>
    gefolgt von
    exit <enter>
    .
  2. nun startet man die Windows-10-Einstellungen, geht dort in „Apps und Features“, klickt dort beim GDATA-Eintrag die Option „Ändern“ und wählt die „Deinstallation“ unter Beibehaltung aller Einstellungen:
    (Achtung: Die Lizenzdaten werden dabei vom Rechner entfernt; daher unbedingt bereithalten!)
    .


    Die Fehlermeldungen „Could not stop service“ quittiert man einfach mit OK.
    .
  3. anschliessend lässt man das Deinstallationsprogramm den Neustart durchführen

Windows startet nun in den vollerwertigen Modus, jedoch ohne Virenschutz, der natürlich nachher wieder installiert werden muss. Die gute Nachricht: Die Tastatur funktioniert erst mal jetzt wieder …

Vor der Neuinstallation des GDATA-Virenschutzes entledigen wir uns jetzt des STRG+ALT+ENTF-Sperrbildschirms. Hierzu starten wir den Gruppenrichtlinien-Editor (gpedit.msc):

und stetzen dort die folgende Richtlinie auf „aktiviert“:

Nun kann das GDATA-Antivirusprogramm wieder installiert werden; die vorherigen Einstellungen werden übernommen.

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder geholfen?
Bedanken Sie sich? Mit einer kleinen Anerkennung für die inhaltliche Arbeit?
Jeder Betrag ist willkommen. Lieben Dank!